Zen und der Elefant im Wohnzimmer

Ein Gespräch mit Jürgen Dai Yu Windhorn über Zen, Permakultur und die allgegenwärtigen Steigerungsdynamiken…

Welche Formen von Verzicht und welche Formen von Befreiung würde es für uns heute bedeuten, wenn wir nicht Museumsverwalter einer tausendjährigen Tradition sein wollten, sondern lebendige Wesen mit offenen Augen?

FORMBEWUSSTSEIN – Ein Interview mit Frank Berzbach

Berzbach-FormbewusstseinMit seinem neuen Buch „Formbewusstsein – Eine kleine Vernetzung der alltäglichen Dinge“ beleuchtet Frank Berzbach die alltäglichen Dinge. Es ist ein Erforschen ihrer grundlegende Bedeutung und die Verortung in einem größeren Kontext. Das Buch ist ein Plädoyer für den bewussten Umgang mit sich selbst und anderen. Mit Medien, Nahrung und den Dingen…

 

Ich und „die Anderen“ – Wie gehen wir mit Fremdheit um?

Am 18.10.2015 bei 3 schätze – Lesung mit Kathleen Battke aus: „AschePerlen. Pearls of Ash and Awe – Zeugnisse aus 20 Jahren Friedenspraxis in Auschwitz

1996 ging Zen-Meister Bernie Glassman zusammen mit 150 weiteren Menschen aus zehn Nationen das erste Mal nach Auschwitz, um Zeugnis abzulegen. Seither findet dort alljährlich ein interreligiöses, multikulturelles Retreat als friedensstiftende Praxis statt. Im November 2015 wird dies zum zwanzigsten Mal geschehen.